DCA15_Gala_025

 

Die Bewerbungsphase ist beendet.

Preisverleihung: 12. Oktober 2016


Der Deutsche Preis für Sales Performance wendet sich an Dienstleister und Unternehmen sowie Einzelpersonen, die im Vertrieb tätig sind. Alle Arbeiten, die in den vergangenen 18 Monaten erstellt oder publiziert wurden, können am Wettbewerb teilnehmen. Reichen ein Unternehmen und dessen Dienstleister dieselbe Arbeit ein, wird diese Einsendung als gemeinschaftliche Bewerbung betrachtet. Im Falle der Nominierung bzw. des Gewinns werden jeweils Unternehmen und Deinstleister erwähnt.

Auch ausländische Unternehmen oder Dienstleister können sich bewerben. Dabei ist es wichtig, dass der Auftraggeber oder der Dienstleister den Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat oder dass das Projekt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz umgesetzt wurde.

Wir unterteilen die Projekte in B2B und B2C.

Bewerbungen müssen bis zum 1. Juli 2016, 23:59 Uhr (bzw. 13. Juli 2016, 23:59 Uhr als Late Deadline) eingereicht werden. Die Einreichung erfolgt ausschließlich digital. Unter einreichung.sales-performance-preis.de können alle erforderlichen Angaben zu den eingereichten Projekten abgegeben und notwendige Unterlagen hochgeladen werden. Die Bewerbungen um den Deutschen Preis für Sales Perfomance sind kostenpflichtig.

Bis einschließlich 01. Juli 2016 kostet die erste Bewerbung zzgl. MwSt. 290 Euro, jede weitere Bewerbung 190 Euro zzgl. MwSt. Ab dem 02. Juli bis zur Late Deadline am 13. Juli 2016 kommt zuzüglich zum Einreichungspreis eine Late Fee von 79 Euro dazu. Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Rechnung bzw. können Sie auch per Kreditkarte zahlen. Die Einreichungsgebühr beinhaltet nicht die Teilnahme an der Gala.

Die Projekte und Kampagnen können in beliebig vielen Kategorien eingereicht werden. Für jede Kampagne/jedes Projekt ist je Kategorie eine offizielle Bewerbung mit Angaben zum Einreicher und zur einzureichenden Arbeit notwendig. Die Anmeldegebühr fällt pro Projekt, pro Kategorie an.

Nach dem Ende der Einreichungsfrist begutachten die Jurymitglieder in einem Online-Voting-Verfahren alle Beiträge und bestimmen die Shortlist, bestehend aus drei bis fünf Nominierten für jede Kategorie. Bei der Jurysitzung schauen sich die Jurymitglieder die nominierten Projekte und Kampagnen noch einmal ausührlich an. Anschließend wird in einer anonymen Abstimmung über den jeweiligen Kategoriengewinner entschieden.